Lachyoga

Lachen, die beste Medizin?

Was die beste Medizin ist, ist natürlich von Fall zu Fall ganz unterschiedlich.
Lachen ist gesund, keine Frage. Das weiß der Volksmund schon längst:
„Herzhaft lachen, aus vollem Halse lachen, sich krumm und schief lachen, sich schütteln vor Lachen, sich den Bauch halten vor Lachen, lachen ist ansteckend, übers ganze Gesicht lachen, wer lacht, lebt länger,….!“

Doch…. Lachen und Medizin, wie hängt das bitte zusammen?
Diese Zusammenhänge erforscht die mittlerweile sehr anerkannte Gelotologie (Lachforschung) seit ca. 15 Jahren. Und, sie kann messbare und sehr eindeutige Ergebnisse über den großen gesundheitlichen Nutzen des Lachens vorweisen.

LachyogaLachen und Atmung:

Lachen vertieft die Atmung, das Zwerchfell (wichtigster Atemmuskel) wird aktiviert, die Bronchien öffnen sich, der gesamte Brustkorb wird bewegt, die Lunge wird durchlüftet, es findet ein intensiver Gasaustausch in der Lunge statt, das Gehirn bekommt eine Sauerstoffdusche, die oberen Luftwege werden von störenden Sekreten befreit.

Lachen und Stress:

Stress lässt sich weg lachen!!
Stress und Angst sind die wichtigsten Auslöser zahlreicher Erkrankungen.
Lachen ist der größte Feind des Stress, denn beim Lachen stoppt der Körper das Stress bildende Adrenalin und produziert statt dessen Endorphine, sogenannte Glückshormone.
Beim Lachen werden etwa 80 Muskeln angesprochen. Deshalb fühlt man sich nach dem Lachen oft angenehm erschöpft und entspannt.

Lachen und Immunsystem:

Amerikanische Forscher haben festgestellt, dass bei lachenden Menschen das Immunsystem aktiver ist. Die Produktion von körpereigenen Abwehrstoffen („natürliche Killerzellen“, Immunglobulin-A Antikörper, die Viren, Bakterien und entarteten Zellen Widerstand leisten) ist noch Stunden nach dem Lachen deutlich erhöht.

lachyoga 2Lachen und Psyche:

Menschen, die viel lachen, erleben sich selbst als stark, zufrieden, selbstsicher und fürchten sich nicht vor sozialen Konflikten. Sie sind offener für Neues und haben eine positive Wirkung auf ihre Mitmenschen.

 

Außerdem:

Lachen wirkt gegen Schmerzen,
Lachen bringt die Produktion von Glückshormonen in Gang,
Lachen ist gut für die Verdauung,
Durch Lachen nähren wir die Qualität der Freude in unserem Herzen!
!!!!!Dunkle Seite des Lachens: der Spaß am Lachen hört auf, wenn wir an ein höhnisches, geringschätziges, gehässiges, abwertendes Lachen oder an Spott, Ironie, Sarkasmus und Zynismus denken!!!!
Negative Erfahrungen mit dieser dunklen Seite kann man mit Lachyoga ins Gleichgewicht bringen.

Was ist Lachyoga?

Lachyoga (Hasya-Yoga) ist eine großartige Idee vom indischen Arzt Dr. Madan Kataria, demzufolge es keinerlei Grund braucht, keine Witze oder Entertainment um echt und herzlich lachen zu können.
Lachyoga ist eine Kombination von Atem – und Dehnübungen aus dem Hatha-Yoga verbunden mit pantomimischen Übungen, die zum Lachen anregen.
Ein anfangs künstliches Lachen soll in echtes Lachen übergehen. „Fake it, until you make it“ , auf gut Deutsch „Tu so, als ob, bis es echt wird“ !