„Äpfel pflücken“

Diese Übung unterstützt die aufrechte Haltung, macht den Atem freier , leichter und vertieft ihn.

Stelle dich aufrecht hin, die Füße  schulterbreit auseinander, halte die Fußgelenke und Knie locker und flexibel .

Entspanne Kiefer-und Zungenmuskulatur.

Atme während dieser Übung durch die Nase ein und durch den nur leicht geöffneten Mund aus. Dadurch verlangsamt sich der Ausatem.

Nimm für ein paar Momente ganz bewusst das Ein- und Ausströmen deines Atems wahr. Bewerte nichts! Beobachte den Atem so wie das Kommen und Wegfließen der Wellen am Ufer.

Mit dem nächsten Einatem hebe den rechten Arm dehnend nach oben, so als ob du einen Apfel pflücken würdest. Dein Blick ist nach oben auf die Hand gerichtet.

Mit dem Ausatem lass den Arm wieder sanft nach unten sinken.

Warte bis der nächste Einatem ganz von selbst kommt und hebe dann dehnend den linken Arm.

Mit dem Ausatem wiederum  sanft sinken lassen.

Im eigenen Atemrhythmus und im Wechsel den linken und den rechten Arm heben.

Lass die Armbewegung synchron dem Atem folgen, d. h. solange du einatmest hebe den Arm und solange du ausatmest sinkt der Arm nach unten.

Um die Übung abzuschließen komme zur Ruhe und  spüre nach, was sich im Körper und bei der Atmung verändert hat.

 

Schreibe einen Kommentar

*

Menü schließen