Der Atem - Allgemeines

Atem und Gesundheit

Wir atmen ca. 22.000 mal pro Tag. Und es ist enorm wichtig, wie wir atmen: flach, schnell, unruhig oder frei fließend und tief. Die Art wie wir atmen hat einen maßgeblichen Einfluss auf unser körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Mit dem Atem können wir auf unser vegetatives Nervensystem direkt Einfluss nehmen.

Der Atem ist wahrscheinlich das einfachste und effektivste Mittel, um ein gestresstes und erschöpftes Nervensystem wieder zu entspannen und zu regenerieren!

Der Atem ist aber auch unsere vitalste Kraft, unsere wichtigste Energiequelle,

Atem ist Lebensenergie!
Wenn wir nur wenige Minuten ohne Atmung bleiben, schwindet das Bewusstsein und der Körper stirbt.

Die Versorgung mit Sauerstoff ist für alle Körperzellen von wesentlicher Bedeutung, ebenso die Aufrechterhaltung des  Kohlendioxidgleichgewichtes im Blut.

Deshalb ist die richtige Atmung ein wesentlicher Faktor für Gesundheit , Vitalität und Leistungsfähigkeit.

Einatmen……….neue Energie aufnehmen!

Ausatmen………loslassen, entspannen!

Atempause……. zu innerer Ruhe kommen!

Unser Atem ist  weit mehr als eine bloße Körperfunktion!

Atem und Psyche

Der Atem spielt eine wichtige Rolle beim Ausdruck von Gefühlen. Atem und Gefühle sind aufs engste verbunden und gehören untrennbar zusammen. Der Atem reagiert sensibel auf jede körperliche Bewegung und jede seelische Regung wie zum Beispiel Freude, Angst, Wut oder Trauer. Der Atem ist also ein Indikator für unser momentanes Befinden.

Häufig wird der ursprünglich tiefe, freie Atem durch Ängste, Stress und damit verbundener unbewusster Muskelanspannung zurückgehalten.

Um unsere Gefühle zu kontrollieren, müssen wir nämlich unsere Atmung einschränken und  unsere Muskeln anspannen . Durch die Unterdrückung der Atmung  und der Anspannung der Muskulatur kommt es zu einer starken Hemmung der Wahrnehmung von Emotionen. Und dadurch entsteht mit der Zeit ein blockierter, unnatürlich flacher Atem, der sich auf den gesamten Menschen negativ auswirkt.

Denn wir unterdrücken mit einer flachen Atmung und einer angespannten Muskulatur nicht nur „negative“ Gefühle wie Wut, Angst, Trauer, etc., sondern auch Lebensfreude und Lebendigkeit.

Der Weg zur Wiederherstellung einer gesunden Atmung  und damit der Entfaltung von Gesundheit, Lebensfreude und Lebendigkeit geschieht über die Lösung der Blockierungen, die in der Atmung festsitzen. 

Menü schließen